Flüchtlingsberatung

Im Flüchtlingsreferat bekommen Menschen aller Nationalitäten Hilfe bei der Klärung ihres Aufenthaltsstatus und in Alltagsfragen. Gremienarbeit und der Kontakt zur Ausländerverwaltung sind weitere wichtige Arbeitsbereiche des Referats.

+++aktueller Hinweis+++

Um das Ansteckungsrisiko durch Corona zu minimieren, bietet das Flüchtlingsreferat zurzeit keine persönliche Sprechstunde an. Das Team ist montags bis freitags zwischen zehn und zwölf Uhr unter den bekannten Telefonnummern zu erreichen. Auch Mailkontakt bleibt möglich.

In order to minimize the risk of a Corona-infection, the refugee office currently does not offer a personal consultation. The team can be reached by known phone numbers Monday to Friday between 10 a.m. and 12 p.m. . Mail contact also remains possible.

Afin de minimiser le risque d’infection par Corona, le bureau des réfugiés actuellement n’offre pas de consultation personnelle. L’équipe est joignable du lundi au vendredi de 10h à 12h sur des numéros de téléphone connus. Le contact par mail reste également possible.

+++++++++++++++++

 

Die Angebote des Flüchtlingereferates richten sich an:

  • Asylsuchende
  • Asylberechtigte
  • De-facto-Flüchtlinge

Die Beratungen sind grundsätzlich kostenfrei, religionsunabhängig und vertraulich.

Das Flüchtlingsreferat hilft bei der Klärung des Aufenthaltsstatus, berät im Asylverfahren und auch bei der Rückwanderung. Die Berater*innen vermitteln auf Wunsch Kontakte, zum Beispiel:

  • zu Behörden, Institutionen oder zu anderen Beratungsstellen
  • zu Rechtsanwält*innen
  • zu Schulen.

Das Flüchtlingsreferat vertritt die Interessen der Flüchtlinge gegenüber Behörden und anderen Institutionen und sucht die Zusammenarbeit mit diesen Partnern. Das Referat engagiert sich in folgenden Gremien:

  • städtische Härtefallkommission
  • Mülheimer Initiative für Toleranz (MIT).

Das Flüchtlingsreferat versteht sich darüber hinaus als Kontaktbörse. Das Flüchtlingsreferat initiiert verschiedene Gruppen, in denen sich Frauen und Männer aller Nationalitäten treffen, kennen lernen und austauschen können.
Das Flüchtlingsreferat bringt auch Gemeindegruppen (Frauenhilfen, Konfirmandengruppen, Presbyterien) die Probleme, die Flüchtlinge in der Gesellschaft haben, näher und weckt Verständnis für die jeweils andere Kultur.
Das Flüchtlingsreferat berät und unterstützt Gemeinden und Gruppen, die sich für Flüchtlinge engagieren, zum Beispiel im Kirchenasyl.

 

Spenden

Geldspenden sind willkommen! Mit einer Spende können Sie sinnvolle Unterstützung ermöglichen: Immer wieder benötigen Geflüchtete Geld für Rechtsanwälte, Dolmetscher / Wörterbücher oder Fahrtkosten, die sie aus eigenen Mitteln nicht bezahlen können.
Kontoverbindung: Kirchenkreis An der Ruhr, IBAN DE49350601901011166020, Stichwort: Spende Flüchtlingsreferat (Bitte geben Sie auch Ihre Kontaktdaten an, wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen. Bei Beträgen bis 200 Euro erkennt das Finanzamt die Spende übrigens auch per einfachem Nachweis über den Kontoauszug an.)
Online-Spende hier

Das Flüchtlingsreferat hat leider keine Lagermöglichkeiten. Daher können Sachspenden (Möbel, Kleidung, etc) in der Regel nicht angenommen werden.

 

Kontakt

Saskia Trittmann
Saskia Trittmann

Saskia Trittmann, Referatsleitung
Althofstraße 6
45468 Mülheim
Festnetz: 0208-77846614
Mobil: 0157-36434548
trittmann@kirche-muelheim.de

 

 

 

Dennis Ginzburg
Dennis Ginzburg

Dennis Ginzburg, Flüchtlingsberater
Augustastraße 192
45476 Mülheim an der Ruhr
Festnetz: 0208-778-59652
Mobil: 0176-61919-593
ginzburg@kirche-muelheim.de

offene Sprechstunde in der Innenstadt, Althofstraße 6
montags 14 bis 16 Uhr

 

Kathrin Rothhaas
Kathrin Rothhaas

Kathrin Rothhaas, Flüchtlingsberaterin

Althofstraße 6
45468 Mülheim an der Ruhr
Telefon 0208. 778 59651

Festnetz: 0208-777-44384
mobil: 0176-61919-704
kathrin.rothhaas@kirche-muelheim.de